WAKISO in Entebbe – Uganda

WAKISO in Entebbe – Uganda

Das Berufsausbildungszentrum WAKISO in Uganda erhielt dank einer großzügigen Spende Geräte und Werkzeuge für den Ausbau ihrer Lehrwerkstätten. Ziel ist es, den Kursteilnehmer:innen ein eigenes Unternehmen zu ermöglichen. Dipl. Ing. Festus Imarhiagbe, Projektreferent der HIFA für Landwirtschaft, prüft eine weitere Zusammenarbeit mit einem Agrarprojekt. Der Betrag von umgerechnet 3.500 € wurde von Johann Schill in Uganda nahe dem Victoriasee übergeben. Er überprüfte die Einkäufe auf Qualität und Sinnhaftigkeit.

Leben durch Selbstversorgung – UnterstĂĽtzen Sie unsere Mission, um Hunger zu besiegen

Leben durch Selbstversorgung – UnterstĂĽtzen Sie unsere Mission, um Hunger zu besiegen

Das Projekt zur Unterstützung der Selbstversorgung in Nigeria geht endlich los! Mit Hilfe von Landwirtschaft und Kleintierhaltung sollen die Menschen in den Dörfern Urulokpa und Lokpa satt werden. Wir kooperieren hierfür mit DI Festus Imarhiagbe, einem gebürtigen Nigerianer und Landwirtschaftsexperten. Gemeinsam möchten wir den Kreislauf der Selbstversorgung in Gang bringen und den Menschen vor Ort helfen, sich selbst zu erhalten. Im März hat Festus bereits mit den ersten Trainingsschritten begonnen. Unterstützen Sie uns dabei, dieses wichtige Projekt zu verwirklichen und den Menschen in Nigeria zu helfen!

Schule Uru Lokpaukwu – Eine neue Schule in einem Dorf im Busch

Schule Uru Lokpaukwu – Eine neue Schule in einem Dorf im Busch

Das HIFA-Team konnte das Schulprojekt in Uru Lokpaukwu schnell und erfolgreich umsetzen und die Schule konnte im September ihre Tore öffnen. Mit Hilfe von Spenden konnte das Gebäude adaptiert und die Einrichtung eingekauft werden. Die Frauen des Dorfes sind sehr dankbar für die schnelle Hilfe und haben die Schwestern bei einer kleinen Feier empfangen. Das Schulprojekt war eine dringend benötigte Hilfe und wir bitten um weitere Unterstützung, um die Finanzierung zu sichern und weiterhin Bildungschancen für die Kinder in Uru Lokpaukwu zu ermöglichen.

Individualhilfen

Individualhilfen

Manchmal geraten Menschen in Situationen, in denen sie nicht mehr weiter wissen. Wir begleiten sie in schwierigen Situationen und bieten individuelle UnterstĂĽtzung an. Ihre Spende kommt den Menschen zugute, die sich in schwierigen Zeiten befinden und nicht wissen, wie es weitergehen soll.

Okpoko Slum Projekt

Okpoko Slum Projekt

Dieses Projekt im Slumgebiet von Okpoko wird von Dr. Joyce Ezeugo geleitet. Es zielt darauf ab, die Gesundheitsprobleme der Bevölkerung zu lindern, indem MultiplikatorInnen in den Bereichen Hygiene, Ernährung, Frauengesundheit und natürlicher Geburtenkontrolle geschult werden. Zusammen mit der Aktion Regen wurden Tools entwickelt, die in den Slums eingesetzt werden. Regelmäßige kostenlose medizinische Versorgung wird in verschiedenen Dörfern im Slumgebiet angeboten, um Familien zu helfen, die sich keine medizinische Versorgung leisten können. Die häufigsten gesundheitlichen Probleme sind Infektionskrankheiten, Parasiten, Diabetes und Bluthochdruck.

Lehrwerkstätte Ikot Ekpene

Lehrwerkstätte Ikot Ekpene

Die Lehrwerkstätte in Ikot-Ekpene braucht fĂĽr die Holzverarbeitung einen Generator und weitere Werkzeuge. HIFA plant ein „Train the Trainer“ Programm fĂĽr lokale Lehrer und begleitet diese bei der Ausbildung an den neuen Maschinen. Mit dem Ziel, dass die Jugendlichen am Markt ein ausreichendes Einkommen erwirtschaften können. Dank groĂźzĂĽgiger Spenden konnte der Neubau der Werkstätte erfolgreich beendet werden. Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.

Mikrofinanzdarlehen – Mit Kleinkrediten zum Erfolg!

Mikrofinanzdarlehen – Mit Kleinkrediten zum Erfolg!

Die HIFA-Kleinkredite helfen Frauen und Männern in Nigeria, ein Kleinhandwerk zu starten oder einen Marktstand zu betreiben. Dabei erhebt HIFA nur eine geringe Bearbeitungsgebühr von 1%. Seit 2009 wurden über 10.000 € als Startkapital vergeben und viele Antragsteller haben bereits ein Darlehen erhalten und erfolgreich zurückbezahlt. Aufgrund des Erfolgs des Projekts wird um weitere Unterstützung in Höhe von 10.000 € gebeten.

Rehacenter Ozubulu

Rehacenter Ozubulu

Das Rehacenter Recdot bietet Kindern und Jugendlichen in Nigeria mit körperlichen Einschränkungen die Chance auf ein selbstständigeres Leben. Inklusive Bildung ermöglicht nichtbehinderten und behinderten Kindern gemeinsames Lernen. Mit Ihrer Hilfe können weitere Kinder operiert werden und die Chance auf eine bessere Zukunft erhalten.

Projektabwicklung

Projektabwicklung

Unsere Projektentwicklung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Verantwortlichen in Nigeria. Vor Ort werden Projekte und Patenschaften vorgeschlagen und in Österreich geprüft. Unser Team begleitet die Projekte und sorgt für regelmäßige Überprüfungen und Berichte durch unabhängige Kontrollorgane.