Berufsschule unterst├╝tzt College in Nigeria!

Berufsschule unterst├╝tzt College in Nigeria!

Die Landesberufsschule Mistelbach unterst├╝tzt das St. Patrick’s College in Calabar, Nigeria, indem Lehrer vor Ort im Spenglerhandwerk ausgebildet werden. Im Rahmen eines dreiw├Âchigen Austauschprogramms im Jahr 2017 konnte ein Werkst├Ąttendach neu mit Aluminium gedeckt werden. Zwei Lehrer aus Nigeria wurden auch nach ├ľsterreich eingeladen, um am theoretischen und praktischen Unterricht teilzunehmen. Die Zusammenarbeit zwischen der ├Âsterreichischen Nonprofit-Organisation „HIFA“ und der Landesberufsschule ist ein Beispiel f├╝r die Unterst├╝tzung von Bildungsprojekten in Entwicklungsl├Ąndern. Die Sch├╝ler der 3. Spenglerklasse besuchten auch die Produktionsst├Ątte der Fa. Prefa in Marktl und vertieften ihre Spenglertechnik durch eine professionelle Schulung.

Rev. Fr. Dominic Umo und  Rev. Fr. John Leo Udoh in ├ľsterreich

Rev. Fr. Dominic Umo und Rev. Fr. John Leo Udoh in ├ľsterreich

Rev. Fr. Dominic Umo und Rev. Fr. John Leo Udoh sind in ├ľsterreich angekommen, um ihre Ausbildung in der Schule Mistelbach zu beginnen. Das Ziel ist, die Ausbildner f├╝r die Lehrwerkst├Ątte Calabar vorzubereiten und ihnen ein ausgezeichnetes Wissen des ├Âsterreichischen Ausbildungsstandards zu vermitteln. Neben dem Besuch der Landesberufsschule in Mistelbach lernen sie auch das sch├Âne Nieder├Âsterreich kennen. Die Weiterfinanzierung des Projekts wird weiterhin ben├Âtigt.

Gedanken zum Projekt von Ing. Thomas Stulik

Gedanken zum Projekt von Ing. Thomas Stulik

Die LBS Mistelbach in ├ľsterreich bildet nigerianische Lehrer aus und bringt praktische und theoretische Bildung zu etwa 1.000 Jugendlichen im Alter bis 16 Jahren am St. Patrick’s College in Calabar. Die Landesinnung der Spengler und andere Vertreter der Spenglerindustrie unterst├╝tzten das Projekt. Die Sch├╝ler der LBS Mistelbach sammelten Spenden, die zusammen mit anderen Unternehmen und Spenden ein nachhaltiges Schulungsprogramm in Calabar finanzierten. Trotz der Herausforderungen von Armut und Korruption wird die ordnungsgem├Ą├če Verwaltung des Projekts durch lokale Priester der r├Âmisch-katholischen Kirche ├╝berwacht und sichergestellt. Spenden ├╝ber HIFA sind willkommen.

Mehr als eine Seite vom Projekt Calabar im Spenglerfachjornal

Mehr als eine Seite vom Projekt Calabar im Spenglerfachjornal

Zwei ├Âsterreichische Spenglerlehrer, Johannes Schill und Thomas Stulik, unterrichteten in Nigeria Lehrer, um dort eine bessere Zukunft f├╝r Ausbildungen zu schaffen.

Was die beiden Berufsschullehrer erlebt haben, wird umfassend im Bericht des Spenglerfachjornals aufgezeigt. Da das Projekt ein sehr gutes Fundament f├╝r eine sichere Zukunft bietet, freuen wir uns ├╝ber Interesse von Lehrern. Es werden noch Tischler f├╝r das Programm gesucht. Wir sind nat├╝rlich sehr ├╝ber diesen Erfolg und ├╝ber den gro├čartigen Zeitungsbericht dankbar! Hier k├Ânnen Sie den Bericht lesen.