Berufsschule unterst├╝tzt College in Nigeria!

Berufsschule unterst├╝tzt College in Nigeria!

Die Landesberufsschule Mistelbach unterst├╝tzt das St. Patrick’s College in Calabar, Nigeria, indem Lehrer vor Ort im Spenglerhandwerk ausgebildet werden. Im Rahmen eines dreiw├Âchigen Austauschprogramms im Jahr 2017 konnte ein Werkst├Ąttendach neu mit Aluminium gedeckt werden. Zwei Lehrer aus Nigeria wurden auch nach ├ľsterreich eingeladen, um am theoretischen und praktischen Unterricht teilzunehmen. Die Zusammenarbeit zwischen der ├Âsterreichischen Nonprofit-Organisation „HIFA“ und der Landesberufsschule ist ein Beispiel f├╝r die Unterst├╝tzung von Bildungsprojekten in Entwicklungsl├Ąndern. Die Sch├╝ler der 3. Spenglerklasse besuchten auch die Produktionsst├Ątte der Fa. Prefa in Marktl und vertieften ihre Spenglertechnik durch eine professionelle Schulung.

Der Container ist in Calabar angekommen!

Der Container ist in Calabar angekommen!

Die Lehrwerkst├Ątte in Calabar freut sich ├╝ber den Eingang des Containers mit Materialien, Werkzeugen und Spielsachen im Wert von 5.000ÔéČ. Wir bedanken uns bei allen Spendern, insbesondere den Sch├╝lern der LBS Mistelbach und verschiedenen Unternehmen. Das Projekt geht weiter, bitte unterst├╝tzen Sie uns weiterhin! Hier geht es zur Beschreibung: Lehrwerkst├Ątte Calabar.

Gedanken zum Projekt von Ing. Thomas Stulik

Gedanken zum Projekt von Ing. Thomas Stulik

Die LBS Mistelbach in ├ľsterreich bildet nigerianische Lehrer aus und bringt praktische und theoretische Bildung zu etwa 1.000 Jugendlichen im Alter bis 16 Jahren am St. Patrick’s College in Calabar. Die Landesinnung der Spengler und andere Vertreter der Spenglerindustrie unterst├╝tzten das Projekt. Die Sch├╝ler der LBS Mistelbach sammelten Spenden, die zusammen mit anderen Unternehmen und Spenden ein nachhaltiges Schulungsprogramm in Calabar finanzierten. Trotz der Herausforderungen von Armut und Korruption wird die ordnungsgem├Ą├če Verwaltung des Projekts durch lokale Priester der r├Âmisch-katholischen Kirche ├╝berwacht und sichergestellt. Spenden ├╝ber HIFA sind willkommen.