Leere-Pixel

HIFA

Verein für Entwicklungszusammenarbeit und Hilfsprojekte

Waisenhaus in Andrapradesh, Indien

Waisenkinder in AndrapradeshDas Waisenhaus-Projekt in Andrapradesh führen wir in Kooperation mit der Elternwerkstatt durch.

Rev V.S.V. Joseph und dessen Vater setzen sich für die Ärmsten der Armen ein und führen das Waisenhaus.

Ihre Spende kommt dem Waisenhaus in Andrapradesh mit 300 Kindern und Jugendlichen zugute. Zusätzlich gibt es regelmäßig Ausspeisungen an die Ärmsten in der Bevölkerung.

Weiterlesen: Waisenhaus in Andrapradesh, Indien

Individualhilfen

Individualhilfen krebskranke FrauManchmal kommen wir in Situationen, in denen wir einfach nicht mehr weiter wissen. Was sind wir dankbar, wenn unser Hilferuf jemanden erreicht, der uns aus schwierigen Situationen begleitet.

Uns erreichen immer wieder Individualhilfen. Eine krebskranke Frau, wo noch Hoffnung besteht, dass sie geheilt werden kann. Auch Patricia hat es schwer. Sie stürzte von einer Leiter und ist nun gelähmt. Es bestehen Chancen, dass sie wieder gehen kann, aber dafür braucht die 43jährige Frau Ihre Unterstützung.

Ihre Spende kommt den Menschen zu Gute, die schwierige Zeiten erleben und nicht mehr wissen, wie es weiter geht. 

Weiterlesen: Individualhilfen

Okpoko Slum Projekt

OkpokoProjektleiterin ist Dr. Joyce Ezeugo, eine Ärztin und geistliche Schwester, die in dem Slumgebiet aufgewachsen ist.

Vorherrschende gesundheitliche Probleme sind neben Infektionskrankheiten und Parasiten vor allem Diabetes und Bluthochdruck.

Die Familien haben 9 Kinder und mehr, die sie aber nicht ernähren können.

Weiterlesen: Okpoko Slum Projekt

Schule in Ihube

Ihube Wasser fuer alleGesundes Wasser für ein ganzes Dorf!

Ein Beispiel macht Schule. Das Dorf Ihube bat um einen Brunnen, der die 10.000 Einwohner mit gesundem Wasser versorgen soll.

Projektleiter Rev. Fr. Josephat hat schon sehr viel in diesem Dorf gemacht und setzt sich mit all seiner Kraft für die Menschen in diesem Dorf und seine Pfarre ein.

Weiterlesen: Schule in Ihube

Lehrwerkstätte Ikot Ekpene

Ikot-Ekpene vorübergehende Werkstatt

Handwerkliche Ausbildung schafft Lebensgrundlage!

Die Tischlerei und Lehrwerkstätte in Ikot-Ekpene benötigt für die neuen Maschinen einen leistungsstarken Generator.

Die Starkstromanschlüsse müssen funktionstauglich gemacht, notwendige Zusatzwerkzeuge besorgt, die Maschinen für die Holzverarbeitung noch installiert und angeschlossen werden.

Weiterlesen: Lehrwerkstätte Ikot Ekpene

Mikrofinanzdarlehen

Mikrofinanzdarlehen für Immaculata EgbeMit Kleinkrediten zum Erfolg!

Mit den HIFA - Kleinkrediten können Frauen beginnen am örtlichen Markt einen Marktstand zu betreiben,
 
oder die Frauen und Männer bekommen von uns das Startkapital für die Ausrüstung und Werkzeug zur Ausübung eines Kleinhandwerks.
 

Weiterlesen: Mikrofinanzdarlehen

Mobile Krankenstation

das Rettungsauto im Einsatz

Die medizinische Versorgung der Landbevölkerung

in den Dörfern rund um Aba, Abia State, ist so gut wie nicht vorhanden.

Wir konnten einen Krankentransport- wagen nach Aba schicken. Ärzte aus Aba sind mit diesem KTW ehrenamtlich in den Dörfern unterwegs um die Dorfbevölkerung zu behandeln und wenn notwendig ins Spital zu fahren. Bitte unterstützen Sie die medizinische Versorgung der Dorfbevölkerung noch für
medizinische Geräte
Medikamente und um
mittellose PatientInnen behandeln und transportieren zu können!

Weiterlesen: Mobile Krankenstation

Rehacenter Ozubulu

"Behindert ist, der behindert wird" gilt auch für Nigeria.

Mit viel Liebe und Einsatz betreut Rosemary Odunukwe im Rehacenter Recdot ihre Schützlinge. In der inklusiv geführten Schule lernen behinderte und nichtbehinderte Kinder mit- und voneinander.

Die im Rehabilitationszentrum betreuten Kinder und Jugendlichen bekommen hier die Chance auf ein würdevolles und selbständiges Leben.

Weiterlesen: Rehacenter Ozubulu

Frauenprojekt

Die starken Frauen von Arondizuogu

Die Frauengemeinschaft aus Arondizuogu bat um eine Gariprozessingmaschine. Mit dieser Maschine können sie Kassawa reiben, das nach dem Rösten eine Art Gries ergibt.

Mit diesem Gries genannt Gari wird das Hauptnahrungsmittel Fufu erstellt, bestehend aus einem Sterz zu dem verschiedene Soßen gereicht werden.

Weiterlesen: Frauenprojekt

Schule Owerre Ezukala

Schulkinder von Owerre-EzukalaSchulen ohne Wassertoiletten!

In den 80er Jahren hat HIFA in Owerre Ezukala, der Heimatgemeinde von Rev. Fr. Aaron Ekwu, Mitbegründer der HIFA, eine Schule für 320 Schüler gebaut. Die Freude war sehr groß.

Doch diese Schule platzte mittlerweile aus allen Nähten. Die Kinder wurden in umliegenden Räumlichkeiten, sowie auch in der Kirche unterrichtet.

Weiterlesen: Schule Owerre Ezukala