Leere-Pixel

HIFA

Verein für Entwicklungszusammenarbeit und Hilfsprojekte

amazonsmile

Unterstützen Sie unsere Projekte und spenden Sie gleich online. DANKE!

 

Treffen mit Kardinal Schönborn

Am Sonntag, 3. März 2019, besuchte Kardinal Schönborn die Filialkirche Kapellerfeld in Gerasdorf bei Wien. Das war die ideale Gelegenheit den Brief des Erzbischofs von Calabar, Josef Ekuwem, zu übergeben.

P1030501

Wie kam es dazu?

Schon bei den ersten Überlegungen, in Calabar eine Berufsausbildungsstätte nach österreichischem Vorbild zu schaffen, war die Erzdiözese Wien einbezogen. Denn wenn unter der Schirmherrschaft der Erzdiözese Calabar ausgebildet wird, dann sollte auch eine europäische Diözese auf der Kursbesuchsbestätigung aufscheinen. Das ist für die Bedeutung der Urkunde von ganz großer Bedeutung, darauf wird in Nigeria besonderer Wert gelegt.

Johann Schill hatte zu einem Nigeriaeinsatz drei Bücher geschrieben von Kardinal Schönborn für den Erzbischof in Calabar und zwei seiner engsten Mitarbeiter mitgenommen. Erzbischof Ekuwem gab Johann Schill einen Brief mit, den er unbedingt persönlich dem Kardinal übergeben sollte.

Johann Schill hatte zudem als Überraschung ein persönliches Präsent aus Kupferblech handgefertigt. Es zeigt die „Betenden Hände“ nach Albrecht Dürer.

Präsident der HIFA, Uwe Kraus, überreichte je ein Exemplar der bisher vorliegenden CDs von Frau Monique Mondon-Muth mit dem Hinweis, dass der Erlös der Ausbildungsstätte zufließt.

Kardinal Schönborn sagte zu, dass wir im Herbst mit ihm über die langfristige Weiterentwicklung des Projektes  sprechen können.

 

 

 

Teddy 

 

 

Werden Sie Patin, werden Sie Pate!

Mit nur 70 Cent täglich können Sie das Leben der Kinder nachhaltig ändern.

Weiterlesen ...

 

Lehrwerkstätte Calabar

Der Ausbau geht weiter! Im Juli 2019 flogen vier Experten nach Nigeria und unterstützten das Projekt.

Weiterlesen ...

 

 

      HIFA Shop

Shop