Leere-Pixel

HIFA

Verein für Entwicklungszusammenarbeit und Hilfsprojekte

amazonsmile


HIFA Adventkalender

Öffnen Sie das Türchen zum Tag und lassen Sie sich überraschen. Jeder Tag birgt etwas anderes hinter seiner Tür. Für mehr Menschlickeit.

Unterstützen Sie bitte unsere hier vorgestellten Projekte und spenden Sie gleich hier online.
FROHE WEIHNACHTEN!

 

flower 1829711 1920

Der Weihnachtsstern

Warum heißt die Pflanze so?

Der Weihnachtsstern kommt ursprünglich aus den tropischen Wäldern und ist eine der beliebtesten Zimmerpflanzen geworden. Bei den Azteken hatte die Pflanze den Namen "Lederblume", etwas später - im Jahre 1833 etwa -  bekam die Zimmerpflanze von einem Botaniker aus Berlin den Namen "schönste der Euphorbien". 1836 fand der Historiker und Gärtner Prescott den Namen "Poinsettia" für die tropische Pflanze gerecht. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde sie von einer deutschen Auswandererfamilie in Kalifornien unter dem Namen "Weihnachtsblume" als Schnittblume angeboten. Seit 1950 etwa führte eine erfolgreiche Züchtung zur Topfpflanze und deren Namen "Weihnachtsstern", der bis heute begehrt ist.

Im Kleinen überraschen:Wir denken oft zu gern "groß", wenn wir um Hilfe gebeten werden oder Hilfe geben sollen. Dabei beginnt es oft mit einer kleinen Glut, die dem Hilfsbedürftigen oft schon eine sehr große Stütze ist.

Vielleicht haben Sie in Ihrem Umfeld eine Person, an die Sie nicht oft denken und überraschen diese einmal mit einem Weihnachtsstern. Nicht zu Weihnachten, wo es erwartet wird, sondern davor oder danach. Ob versendet oder persönlich gebracht. Gerade wenn der Beschenkte nicht daran denkt, vor allem auch nicht etwas von jemandem erwartet, der sich selten meldet, gerade dann dürfte die Überraschung wohl am Größten sein. Es ist nicht schwer, beim Kleinen zu beginnen. 

     

Gesundheit ist das höchste Gut!

Die medizinische Versorgung der Dorfbevölkerung rund um Aba:

Wir konnten einen Krankentransport- wagen nach Aba schicken. Ärzte aus Aba sind mit diesem KTW ehrenamtlich in den Dörfern unterwegs um die Dorfbevölkerung zu behandeln und wenn notwendig ins Spital zu fahren.
Bitte unterstützen Sie die medizinische Versorgung der Dorfbevölkerung für
medizinische Geräte
Medikamente
und um mittellose PatientInnen behandeln zu können!

mobile Krankenstation
Hier geht es zum Projekt:
www.hifa.at